Tunichtgut & Habenichts

Habenichts & Tunichtgut

Ausgezeichnet mit dem Kunstdünger Bühnenpreis 2012
Tunichtgut lebt in Saus und Braus. Selbstzufrieden hockt er, seit er denken kann, auf einem Haufen Gold und rührt keinen Finger. Denn sein Diener Habenichts liest ihm jeden Wunsch von den Augen ab. Doch - oh Schreck
- eines Tages ist das Gold dann weg. Und so lautet der Beschluss,dass Tunichtgut etwas lernen muss. Aber was? Und wo? Und wie? Schnell muss es gehen, wenig Mühe machen und viel Geld einbringen, findet Tunichtgut. Ist das jedoch der einzige Grund, warum wir in die Schule gehen und arbeiten? Oder gibt es da mehr? Wie sähe die Welt aus, wenn alle auf einem Haufen Gold hockten? Ob da überhaupt noch jemand einen Finger rührte?

Gefördert durch die Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg und die Hamburgische Kulturstiftung

Hamburgische Kulturstiftung

Regie: Hartmut Fiegen

Regieassistenz: Lars Ceglecki

Musik: Michael Reffi

Ausstattung: Antoni Knigge

Spiel: Sandra Kiefer, Frank Puchalla

Text: Frank Puchalla

Alter: ab 8 Jahren

Länge: ca. 45 Minuten

Zuschauerbegrenzung: 200 Personen

YouTube: